Backup-Plugins für WordPress

Warum ein Backup benötigt wird?

Die Datensicherung ist das A und O in der EDV. Wird vom Hosting-Anbieter der Website kein Backup angeboten wird, ist es nahezu zwingend dass ein Modul auf Applikations-Ebene erstellt wird. Sonst droht Datenverlust. Im kommerziellen Umfeld ist ein unterlassenes Backup sogar fahrlässig und kann richtig Geld kosten. Glücklicher weise gibt es für WordPress dutzende Erweiterungen für unterschiedliche Zwecke.

Wie oft muss ein Backup erstellt werden?

Radio Eriwan sagt: Kommt drauf an.

Es sollte bei jeder Änderung ein Backup erstellt werden. Wenn die Änderung nur marginal ist und gut in fünf Minuten nachgepflegt werden kann ist die Datensicherung nicht zwingen. Aber bei größeren oder regelmäßigen Änderungen wie es ein Blog nunmal so ansich hat, sollte man mindestens täglich sichern.

Was wird beim WordPress Backup gesichert?

Je nach Plugin werden unterschiedliche Bereiche und Daten gesichert. Am einfachsten sind sogenannte Vollsicherungen. Plugins dafür werden hier vorgestellt. Es gibt aber auch WordPress-Plugins, die nur bestimmte Daten sichern etwa nur die Post oder die Benutzer.

Eine Vollsicherung sichert alle Daten von Medien, Themes, Posts, Seiten und Benutzer. Sie sind geeignet für Umzüge auf neuen Servern.

Welche Plugins eignen sich?

Hier eine kleine Auswahl der beliebtesten Plugins für eine Vollsicherung:

Duplicator

Mit Duplicator kann man schnell und unkompliziert eine Komplett-Datensicherung erstellen und damit auf einen neuen Server umziehen.
Hilfreich sind auch die Warnhinweisen falls einzelene Dateien zugroß für ein Backup sind. Es lässt sich sowohl die Datenbank als auch der Medienbereich sichern.

WP Clone - Voll-Backup-Plugin

WP-Clone

Dises Plugin ist hervorragend geeignet um von einer Entwicklungsumgebeung mit dem kompletten Auftritt umzuziehen. Einfach einen Backup erstellen und dann den Link auf das Zip-File in der neuen Installation eintragen. Einfacher umziehen geht nicht. Aber bei zugroßen Dateien kommen kryptische Fehlermeldungen die einem Anfänger nicht weiterhelfen.

UpDraftPlus - Voll-Backup-Plugin

UpDraftPlus

Man kann hier vollständige Datensicherung erstellen: manuell oder geplant. es gibt die Möglichkeit die Sicherung in Amazone-s3, Dropbox, Google Drive, Rackspace, FTP, SFTP, E-Mail und Andere erstellen zu lassen.

WP Staging

WP Staging

Um eine 1:1-Kopie zu erzeugen ist dieses Plugin hervorragend geeignet. Man erzeugt eine Staging-Site die nur für Administratoren zugänglich ist. Hier kann dann gefahrlos experimentiert werden.

Es gibt sicher noch weitere gute Tools für eine Datensicherung. Für Umzüge sind diese Erweiterungen allemal geeignet.

WordPress als CMS

Normalerweise wird WordPress als Software für Weblogs (Blog) eingesetzt. Man kann aber mit den entsprechenden Erweiterungen (Plugins) das System zu einem vollwertigen Content-Management-System aufbohren. Genauso lässt sich ein Shop integrieren oder man nutzt es als Intranet-Applikation. Die Möglichkeiten sind hier vielfältig. WordPress bietet auch eine einfache Möglichkeit um das Aussehen mittels Themes an zu passen. Viele kostenlose Angebote gibt es auf wordpress.org.

WordPress – Auto Update

WordPress-Aktualisierungen sind aus Sicherheitsgründen Pflicht für jeden Blog-Betreiber. Desshalb muss man seine Plugins, Themes und WordPress selber aktuell halten.Zu diesem Zweck teste ich gerade das Plugin

Companion Auto Update

Es aktualisiert selektiv Plugins, Themes und kleinere sowie größer Updates von WordPress. Zusätzlich lassen sich E-Mails versenden wenn es Updates gibt und/oder wenn ein Update erfolgreich war.

Hin und wieder gibt es Probleme wenn WordPress aktualisiert wurde aber ein Plugin noch nicht. Mehr gibt es hier: Die Hintergrund-Updates von WordPress – was genau passiert da eigentlich?

Plugins